Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Zucker-Déjà-vu für Lemonaid

Limo oder nicht Limo? – das ist hier (noch immer) die Frage. Das Verbraucherschutzamt der Stadt Bonn knüpft sich Lemonaid vor, weil deren Maracuja-Limo zu wenig Zucker enthält. Die Behörde beruft sich dabei auf die Leitsätze für Erfrischungsgetränke, die von der unabhängigen Lebensmittelbuch-Kommission aufgestellt werden. Darin heißt es, eine Limonade enthält einen Gesamtzuckergehalt von mindestens 7 Gewichtsprozent. Lemonaid Maracuja kommt nur auf 5,6. Das kommt uns doch bekannt vor. Im Januar 2019 nahmen die Verbraucherschützer aus Hamburg Lemonaid Limette ins Visier – aus denselben Gründen. Der Aufschrei über die Behördenposse war groß und wurde von den Lemonaid-Machern Felix Langguth, 40, und Paul Bethke, 39, zum eigenen Vorteil ausgeschlachtet. Das machen die beiden jetzt erneut und nehmen medienwirksam Bundesernährungsministerin Julia Klöckner in die Pflicht. Böse Zungen behaupten, Lemonaid selbst habe diese zuckersüße Farce gestrickt. Doch im deutschen Behörden-Wahnsinn ist das vermutlich nicht mal nötig. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft teilt auf Nachfrage mit, man habe „die klare Erwartung, dass sich die Deutsche Lebensmittelbuch-Kommission der aktuellen Problematik nun zügig annimmt und die entsprechenden Leitsätze überprüft“. Dort steht die Sache übrigens seit Januar auf der Agenda. Am 9./10.12. tagt der Fachausschuss 6 „Getränke“.

Artikel aus INSIDE 861

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.10.2021

42
/2021

Lisa Rödig

Weiterlesen
Print-Ausgabe
21.10.2021

Neu!
#888

Fassbiererhöhung: Rampenpreise nur für Dumme

Zum Inhalt