Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Vor Corona: Bierwelt laut BarthHaas stabil

Deutschland stand auch 2019 hinter China, den USA, Brasilien und Mexiko auf Platz 5 der Bier produzierenden Länder. Laut den neuesten Zahlen von BarthHaas zog die Weltbierproduktion 2019 - also noch vor der Corona-Krise - um rund neun Mio hl auf 1,913 Mrd hl an.

Bei nahezu unverändertem Bierausstoß in Europa verdankte Amerika sein Wachstum insbesondere Mexiko (+ 4,4 Mio hl) und Brasilien (+3,4 Mio hl). Die USA verloren 2019 dagegen 3,6 Mio hl. Verluste gab es erneut bei der chinesichen Produktion (- 4,7 Mio hl). China war nach einem schweren Ausstoßverlust im Jahr zuvor (um knapp 60 Mio hl) und dem schmaleren Verlust in 2019 immer noch deutlich größter Bierproduzent der Welt (rund 376 Mio hl). Dass in Gesamtasien dennoch 6,8 Mio hl mehr produziert wurden als noch im Vorjahr, lag laut BarthHaas vor allem an Kambodscha (+ 5 Mio hl), Vietnam (+3 Mio hl) und Thailand (+2,4 Mio hl).

Die jetzt für das Jahr 2019 veröffentlichten Zahlen sind seit Beginn der Corona-Krise aller Voraussicht nach nur noch Schall und Rauch. Seriöse Prognosen zum Weltbierabsatz 2020 sind derzeit nicht möglich.

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
18.06.2021

24
/2021

Andreas Brügel

Weiterlesen
Print-Ausgabe
17.06.2021

Neu!
#879

Ex-Deutschland-Chef M. Honold: Nestlés langes Leiden

Zum Inhalt