Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Starbucks verdient wieder dickes Geld

Die US-Kaffee-Kette Starbucks hat den Turnaround geschafft und im viertel Geschäftsquartal dieses Jahres mehr verdient als von Analysten erwartet. In dem am 3. Oktober zu Ende gegangenen Quartal steigerte Starbucks den Gewinn um 86 Prozent auf knapp 279 Millionen Dollar; der Umsatz wuchs um mehr als 17 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar. Im gesamten Geschäftsjahr stieg der Umsatz bei Starbucks um 9,5 Prozent auf 10,7 Milliarden Dollar. Unterm Strich verdiente Starbucks knapp 946 Millionen Dollar - 142 Prozent mehr als im Vorjahr.

 

Trotz der Konkurrenz durch die Kaffee-Theken bei McDonalds verkauft Starbucks-Chairman Howard Schultz Spezialitäten wie den Instant-Kaffee "Via" längst auch über Supermärkte. Auch wegen der Konkurrenz zu den McCafé-Filialen hatten Starbucks und Burger King zu Anfang des Jahres eine Kooperation bekannt gegeben; so werden z.B. in den USA bei Burger King Getränke der Starbucks-Tochter Seattle's Best Coffee ausgeschenkt. In Deutschland bedeute die Ankündigung der Kooperation seinerzeit, wie berichtet, das Ende für die  Zusammenarbeit zwischen der Münchner Kaffeekette San Francisco Coffee Shop und Burger King.

 

Nicht nur mit Burger King eröffent sich Starbucks neue Geschäftsfelder: Wie berichtet,will sich die Kaffee-Kette zu ihrem 40-jährigen Jubiläum 2011 rundum erneuern und das Coffee-House-Konzept in Kneipen umbauen. Das Sortiment soll um Wein, Bier und Käse erweitert werden. Nach einer Testphase will Starbucks rund die Hälfte seiner weltweit 16.000 Outlets Kneipen-like umbauen, so der Konzernmanager Kris Engskov gegenüber der Zeitung USA Today.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
16.04.2021

15
/2021

Holger Eichele

Weiterlesen
Print-Ausgabe
08.04.2021

Neu!
#874

LEH nach der Pandemie: Was die Industrie erwartet

Zum Inhalt