Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Ring-Pleite: Die Industrie macht mobil

Tag 1 nach dem Insolvenzantrag des Getränke-Rings: Wie erwartet reagiert die Industrie - mit dramatischen Folgen für den Handel. Um für die Zukunft eine "störungsfreie Fortsetzung unserer Lieferbeziehung" gewappnet zu sein, teilt AB Inbev dem Handel in einem eilig verschickten Schreiben die Umstellung auf Direktfaktura mit: "Soweit wir über gültige Abbuchungsaufträge verfügen, werden Ihnen die fälligen Beträge voraussichtlich ab dem 10.10. belastet." Zahlungen werden "unverzüglich" eingefordert (siehe auch Foto). Nur so könne sichergestellt werden, dass nicht "ggf. unbeabsichtigt eine Liefersperre durch unser automatisiertes Kreditmanagement verhängt wird."

 

Andere Hersteller wie die Deutsche Sinalco schicken Abbuchungsaufträge gleich mit, erklären sicherheitshalber schon mal den Eigentumsvorbehalt und weisen  - wie die Hassia Mineralquellen - darauf hin: "Sie können nur noch an uns schuldbefreiend zahlen." Auf den Handel könnten zudem auch erhebliche Doppelzahlungen zukommen - für den Fall, dass der Insolvenzverwalter für den Getränke-Ring weiter ausstehende Zahlungen einfordern sollte, die vor schon direkt an die Industrie geleistet wurden.

 

Der Getränke-Ring - Absender: Gerald Lange-Hermstädt und Elmar W. Baumert - wandte sich gestern wenige Stunden nach dem um 10.45 Uhr (INSIDE-Hot Shot) erfolgten Insolvenzantrag erneut an seine Mitglieder. Die "zahlreichen Anfragen auf individuelle Auskunftserteilung überfordern uns derzeit", heißt es; für weitere Auskünfte "benötigen wir jedoch ab heute eine Genehmigung des vorläufigen Insolvenzverwalters".

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
16.04.2021

15
/2021

Holger Eichele

Weiterlesen
Print-Ausgabe
08.04.2021

Neu!
#874

LEH nach der Pandemie: Was die Industrie erwartet

Zum Inhalt