Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Champagnermutter legt Streit bei

Die Muttergesellschaft des Champagnerhauses Moet-Hennessy, LVMH, hat den Dampf aus dem  Streit mit dem Minderheitsgesellschafter Hermes herausgelassen. Am Luxusgüterunternehmen hielt LVMH 23 %. Diesen Anteil wollen die Pariser nun laut offizieller Mitteilung bis spätestens 20. Dezember zurückgeben. Danach wird LVMH nur noch einen Minianteil von 8,5 % halten und verpflichtet sich zugleich, in den kommenden fünf Jahren nicht wieder aufzustocken.

 

Vorausgegangen war dem Ganzen ein auch erbittert geführter Streit. LVMH hatte Aktienswaps in Aktien umgetauscht. Hermes warf dem Luxusgüterkonkurrenten vor, sich Anteile erschlichten zu haben. Der ganze Vorgang war aber offenbar rechtens. Wegen harscher Vorwürfe von Hermes-Anteilseigner Axel Dumas hatte sich schließlich LVMH 2013 gerichtlich gewehrt. Danach trugen die beiden feinen Konzerne ihre Scharmützel stilgerechter unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Nun ist weißer Rauch aufgestiegen. 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
26.02.2021

08
/2021

Volker Kronseder

Weiterlesen
Print-Ausgabe
25.02.2021

Neu!
#871

Brauerei Rapp, Kutzenhausen: Die bessere Flaschenpost

Zum Inhalt