Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Rewe darf 200 Märkte zulegen

Mitten in den kartellrechtlich sensiblen Verhandlungen um eine Übernahme der Kaiser´s Tengelmann-Märkte durch die Edeka - bzw. nach aktuellem Stand auch teilweise durch die Rewe - haben die Behörden jetzt eine andere Rewe-Übernahme durchgewunken: Der 1,23 Mrd Euro Umsatz große Lebensmitteleinzelhändler (ca. 6.000 Filialen) darf über die Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG i.G., Kiel rund 200 Märkte der Kieler Coop eG übernehmen. Die Märkte laufen in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Hamburg unter der Marke Sky.

 

Im Vergleich zur aktuellen Kaiser´s-Tengelmann-Debatte war die Coop-Übernahme von Anfang an anders gelagert. Rewe und Coop betreiben seit fast zehn Jahren einer Einkaufskooperation, über die Coop 65-70% seiner Waren beschafft. Insoweit, so die Argumentation der Kartellbehörden, "war Coop auf der Beschaffungsseite schon in der Vergangenheit nicht als unabhängiger Wettbewerber von Rewe zu sehen, der eine echte Ausweichalternative für die Lieferanten dargestellt hätte." Außerdem haben Rewe/Coop bereits im Zuge des Genehmigungsverfahren 11 Märkte in jenen Regionen an die Bartels-Langness-Gruppe (Famila) verkauft, in denen kartellrechtliche Problem erwartet wurden (u.a. in Hamburg, Husum und Bredstedt).

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
18.06.2021

24
/2021

Andreas Brügel

Weiterlesen
Print-Ausgabe
17.06.2021

Neu!
#879

Ex-Deutschland-Chef M. Honold: Nestlés langes Leiden

Zum Inhalt