Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

MinAG bleibt hängen

Minus, minus, minus

Minus, minus, minus

Die Sanierung der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG schreitet nicht voran. Im Gegenteil. Vorstandssprecher Heinz Breuer musste heute wenig erheiternde Zahlen vorlegen.

Der Konzernumsatz sank im ersten Halbjahr um 15,1 %. Die EBITDA-Rendite sank von 7,1% auf 6,7 Prozent. Insgesamt lief im ersten Halbjahr ein Verlust von 4,7 Mio Euro im Vergleich zu 3,8 Mio Euro im ersten Halbjahr 2008 auf. Der Cashflow sank von 12,4 Mio auf 5,6 Mio Euro, die vielgerühmte Eigenkapitalquote der Mineralbrunnen AG liegt nach 32,5 Prozent im Vorjahr noch bei 27,2 Prozent.

Der Konzernabsatz sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 11,2 Prozent. In diesem Rückgang ist die zu Beginn des Jahres eingestellte Produktion des Standortes Beinstein erstmalig enthalten. Staatl. Fachingen verlor 6,6 Prozent, Der Absatz der Fruchtsaftgruppe Tucano sank ebenfalls um 8,0 Prozent. (20.08.2009,17.52 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.01.2021

03
/2021

Alexander Fitz

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt