Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Min AG: Komplementärin vor der Türe

Die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG soll in eine Kommanditgesellschaftauf Aktien (Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA) umgewandelt werden. Persönlich haftende Gesellschafterin der KGaA soll eine 100%ige-Karlsberg-Tochter namens Karlsberg International Getränkemanagement GmbH werden. Sie soll keine Kapitalbeteiligung an der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA halten und nicht am Gewinn und Verlust der Gesellschaft beteiligt sein. Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung voraussichtlich am 24. November sollen die Aktionäre die Umwandlung abnicken.

 

Die Karlsberg Gruppe hält derzeit 65,25% der stimmberechtigten Stammaktien der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG. Die Anteilsverteilung unter den Aktionären soll von der Umwandlung unberührt bleiben. Wie es von Seiten der Min AG heißt, soll der Formwechsel "vor allem der Eigenkapitalfinanzierungsfähigkeit der Gesellschaft dienen". Die Rechtsform der KGaA ermögliche es der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG, "die Flexibilität einer kapitalmarktorientierten Publikumsgesellschaft mit den Vorteilen eines nachhaltig ausgerichteten familiengeführten Unternehmens, der Karlsberg Gruppe als Hauptaktionär, zu kombinieren".

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
18.12.2020

Neu!
#867

Der Fall Rösler: Rewe-Für Sie ohne GFGH-Gewissen

Zum Inhalt