Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Kopf der Woche: Dr. Franz Ehrnsperger

Bio-Produkte sind gefragter denn je. Das zeigt allein schon das Umsatzwachstum des Bio-Fachhandels. Dieser ist 2018 laut Bundesverband Naturkost Naturwaren BNN um 5,2 Prozent auf 3,46 Mrd Euro gestiegen.  Einer, der dieses Potential frühzeitig auch für die Getränkebranche erkannte, ist Neumarkter Lammsbräu-Inhaber Dr. Franz Ehrnsperger.

Der Vorreiter von Bio-Bieren in Deutschland gründete im Jahr 2008 die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V., um sich laut eigener Zielsetzung „für einen behutsamen Umgang mit unserem wichtigsten Lebensmittel, dem Wasser“ einzusetzen. Damals wurde Ehrnsperger für sein Bio-Wasser belächelt. Der VDM wollte ihm die Verwendung des Begriffs sogar streitig machen. Doch nach juristischem Hin und Her bekam er 2012 vor dem Bundesgerichtshof in letzter Instanz recht. Plötzlich war Bio-Mineralwasser en vogue.

2016 entwickelte schließlich das SGS Institut Fresenius mit dem „Premiummineralwasser in Bio-Qualität“ eine eigene Auszeichnung. Diese wurde von Ehrnspergers Qualitätsgemeinschaft zunächst stillschweigend geduldet. Doch als Danone für seine Wassermarke Volvic offensiv mit dem Fresenius-Siegel in die Werbung ging, war für Ehrnsperger und seine Verbündeten eine rote Linie überschritten. Es folgte im November 2018 eine Abmahnung an Danone, welche nach Nichtbeachtung im Dezember sogar in einer Klage gegen den Konzern sowie Fresenius gipfelte. Um die Öffentlichkeit von diesen Schritten zu informieren, wurden Pressemitteilungen mit teils plakativen Anschuldigungen („Schein-Bio-Siegel“) verschickt.

Doch so wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus. Fresenius hat nun zum taktisch geschickten Zeitpunkt – eine Woche vor Start der Biofach in Nürnberg – zum Gegenangriff geblasen und seinerseits die Qualitätsgemeinschaft wegen „unwahre[r] Behauptungen“ abgemahnt. Wenn es um Bio-Siegel geht, so zeigt ein Blick in die Regale des Bio-Fachhandels, dass es nicht nur das eine Siegel gibt…

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.10.2021

42
/2021

Lisa Rödig

Weiterlesen
Print-Ausgabe
21.10.2021

Neu!
#888

Fassbiererhöhung: Rampenpreise nur für Dumme

Zum Inhalt