Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Fruchtsaftverband mit gemischten Gefühlen

Der Verband der Fruchtsaftindustrie erwartet bei der neben Orangen zweitwichtigsten Obstsorte, dem Apfel, nach der schlechten Ernte 2017, Besserung. Nach ersten Prognosen wird mit 1,1 Mio Tonnen Streuobst gerechnet. Das Gros kommt mit 600.000 Tonnen aus Baden-Württemberg. Dort lief es gut. In Norden und Osten könnte die anhaltende Trockenheit noch dazwischenfunken, weil die Äpfel (wie auch die Kartoffeln) wohl kleiner werden. Mit jedem fehlenden Zentimeter Durchmesser würde sich der Ertrag um 30 Prozent reduzieren, rechnet der Verband vor. Im vergangenen Jahr konnten nur 310.000 Tonnen Äpfel zu 243 Millionen Litern Apfelsaft gekeltert werden.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
16.04.2021

15
/2021

Holger Eichele

Weiterlesen
Print-Ausgabe
08.04.2021

Neu!
#874

LEH nach der Pandemie: Was die Industrie erwartet

Zum Inhalt