Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Bei Einbecker ist weniger mehr

Der Bierabsatz der Einbecker Brauhaus AG ist im letzten Jahr deutlich gesunken: In 2015 wurden insgesamt 605.000 Hektoliter Bier verkauft, 60.000 Hektoliter weniger als 2014. Einbeck warf vor allem Lohnfüllhektos über Bord, insgesamt ging aber auch der Absatz der Eigenmarken (Einbecker, Göttinger, Martini, Kasseler, Nörten-Hardenberger) zurück: Mit 450.000 Hektoliter gingen knapp 17.000 Hektoliter (- 3,8 Prozent) flöten.

 

Der Jahresüberschuss (ohne Härke in Peine) lag im Geschäftsjahr 2015 mit 444.000 Euro gegenüber 333.000 Euro im Vorjahr um ein Drittel höher, hieß es auf der gestrigen Aktionärsversammlung. Als „Sorgenkinder“ bezeichnete Vorstandssprecher Lothar Gauß die Kasseler Marken: „Die überproportionalen Anstrengungen haben sich nicht ausgezahlt, die Absatzrückgänge sind zweistellig.“ 2015 wurden Abfüllung und Produktion der Martini-Brauerei in Kassel stillgelegt und die Produktion nach Einbeck rübergeworfen.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
14.05.2021

19
/2021

Niklas Östberg

Weiterlesen
Print-Ausgabe
07.05.2021

Neu!
#876

Zum Abschied von Seppi Wirth

Zum Inhalt