Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

"Wahrscheinlich Fehlbetrag": Kulmbach vermiest BHI die Zahlen

Die BHI-Tochter Kulmbacher Brauerei AG wird laut Unternehmensmitteilung "das laufende Geschäftsjahr wahrscheinlich mit einem Fehlbetrag abschließen". Das geplante Unternehmensergebnis sowie das Vorjahresergebnis wird nach Angaben aus dem Unternehmen "deutlich" unterschritten. Schuld daran seien ein "zu erwartender weiterer Wertberichtigungsbedarf für die Beteiligung an der Würzburger Hofbräu GmbH in Millionenhöhe", Rohstoffkostensteigerungen und Abschreibungen auf außerplanmäßig angeschaffte Gebinde. Juristen wie der zum AR bei Kulmbacher ernannte Schörghuber-Syndikus Dr. Rainer Götz hatten bereits im Vorfeld der turbulenten Hauptversammmlung Ende Mai (INSIDE 555) zu hohe Investitionen der Kulmbacher AG und zu hohe Abschreibungen auf die zu teuer eingekaufte Würzburger Hofbräu angeprangert - was Schörghuber dann bekanntlich zum Anlass nahm, die Sense auszupacken. Vorstandschef Jürgen Brinkmann musste ebenso gehen wie sein Technik-Chef Stephan Gimpel-Henning. Der 25,7%-Aktionär Hans Albert Ruckdeschel wurde aus dem Aufsichtsrat geworfen. Der Absatz der Kulmbacher Gruppe ging im ersten Halbjahr 2008 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,84 auf 1,77 Mio hl zurück. (07.11.2008, 10:11 Uhr)

 

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt