Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Wach- und Machtwechsel in Köln

Beim Kölner Brauerei-Verband kündigt sich möglicherweise ein Wachwechsel an: Am Rhein wird darüber spekuliert, dass Erzquell-Chef Axel Haas und Gaffel-Gf Heinrich Becker bei der Mitgliederversammlung am kommenden Dienstag möglicherweise nicht mehr für den Vorstand kandidieren - offiziell aus Altersgründen. Der Kölner Express zitiert Heinrich Becker mit den Worten. "Ich stimme einer Verjüngungskur zu." Ob er damit aber auch sich selber oder nur Axel Haas meint, bleibt vorerst offen.

 

Das Tuch zwischen den Beiden ist endgültig zerschnittten, seit Axel Hass sich in einem (süffisant an andere Vorstandsmitglieder weitergeleiteten) Brief an Heinrich Becker über den Bruderkrieg der Gaffel-Beckers beklagte ("bekloppte Becker-Brüder") - dieser Streit habe "uns Ende des Jahres auch noch das Kartellamt ins Haus geholt." Haas kündigte an, Heinrich B. bei der Mitgliederversammlung nicht mehr das Vertrauen auszusprechen und stattdessen für seine Abwahl einzutreten; Axel Haas selbst will dann wohl ebenfalls nicht mehr antreten.

 

Der durch viel Trouble um Fassbrause-/alkoholfreies Bier, Kartellamtsermittlungen und den Streit der Becker-Brüder ins Gerede gekommene Verband könnte für einen (jüngeren) Vorstand z.B. Heinrich Beckers Sohn Heinrich Philipp Becker sowie Melanie Schnell (Malzmühle) nominieren.

 

 

 

 

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
19.02.2021

07
/2021

Markus Mosa

Weiterlesen
Print-Ausgabe
11.02.2021

Neu!
#870

Purpose für Fristo: Brügel gründet Stiftung

Zum Inhalt