Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Veltins verteidigt Lidl

Jürgen Resch, Chef der Deutschen Umwelthilfe DUH prangert gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Verbandes Private Brauereien Deutschland, Roland Demleitner, den Discounter Lidl und seine Einwegbierflaschen an. Die Flaschen sähen den nur mit 8 Cent bepfandeten Mehrwegpullen zu ähnlich. Resch: "Es ist kein Zufall, dass die bei Lidl verkauften Einweg-Bierflaschen ihren Pendants aus dem Mehrwegbereich zum Verwechseln ähnlich sehen. Der Schmuddeldiscounter Lidl zeigt einmal mehr sein wahres Gesicht. Hier wird ganz offensichtlich darauf spekuliert, für jede fälschlicherweise als Mehrweg erkannte Flasche 25 Cent Pfandschlupf einbehalten zu können."

Ausgerechnet die Sauerländer Privatbrauerei Veltins, eilt Lidl nun zu Hilfe. Kaum zwei Stunden, nachdem die Mitteilung der DUH über den Server ging, schlug die Replik von Veltins in den Redaktionen auf, in der von "Panikmache" die Rede ist. Ähnlichkeit zu Mehweggebinden dementiert Veltins' Marketingdirektor Herbert Sollich entschieden: "Allein schon die Höhe der Flaschen ist so unterschiedlich, dass das Einweggebinde aus dem Mehrwegkasten erkennbar herausragt. Die gesamte Flaschengeometrie ist unterschiedlich – ein einfacher Vergleich beweist das."

Mit Veltins Pilsener und V+ Curuba ist die Brauerei zweifach bei dem Harddiscounter gelistet. Der Absatz könnte in diesem Jahr 80.000 hl überschreiten.

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
18.12.2020

Neu!
#867

Der Fall Rösler: Rewe-Für Sie ohne GFGH-Gewissen

Zum Inhalt