Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Veltins setzt Tilgung generell aus

Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber

Viele Brauereien stunden derzeit ihren Vertragspartnern in der Gastronomie die Tilgung der gewährten Darlehen. Dabei kommen je Kunde auch unterschiedliche Varianten zum Einsatz. Die Brauerei Veltins hat sich indes zu einer pauschalen Lösung für alle entschieden. Veltins setzt die Darlehensrückzahlungen ihrer Gastronomiepartner generell für zwei Monate aus.

„Wir wollen Betrieben die notwendige Luft verschaffen und zu einer Erleichterung beim Neustart nach der Krise beitragen“, wird Veltins-Generalbevollmächtigter Michael Huber in einer heute versandten Pressemitteilung zitiert. Man wolle die zwangsläufig ausgebliebene Liquidität nicht weiter belasten. Mit der Stundung der Darlehenstilgungen bis Ende Mai gebe man "den Gastronomen ein Stück Sicherheit bei den Planungen für den Neustart". Huber: „Das Signal soll eines deutlich machen: Wenn wir von unseren Partnern gebraucht werden, sind wir da!“

Es ist das zweite Mal, dass die Sauerländer mit einer pauschalen Lösung auf die Krise reagieren. Vorletzte Woche hatte Veltins die anhaltenden Diskussionen um eine Rücknahme von nicht benötigtem Fassbier ebenfalls mit einer pauschalen Lösung beendet. Veltins ermöglicht zwar generell keine Rücknahme, überweist aber jedem GFGH eine Summe von 60% der letzten Bestellung. Mit dieser Finanzspritze erntete die Brauerei auf breiter Front die Begeisterung ihrer Kunden. Und hatte die Diskussion auf einen Streich vom Tisch.

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
03.07.2020

27
/2020

Katharina Schwarze

Weiterlesen
Print-Ausgabe
03.07.2020

Neu!
#855

Dahm opfert Portfolio: Vollbremsung bei Bitburger

Zum Inhalt