Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Symrise wächst

Der Aromenhersteller Symrise mit Sitz in Holzminden hat im ersten Halbjahr 2019 konzernweit den Umsatz organisch um 6,2 % erhöht. Unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten stieg der Konzernumsatz sogar um 7,4 % auf 1,69 Mrd Euro (H1 2018: 1,58 Mrd Euro), wie Vortandschef Heinz-Jürgen Bertram am Donnerstag mitteilte.

Bereinigt um die Übernahmekosten an der US-Firma ADF/IDF erzielte der Konzern in den ersten sechs Monaten ein Ergebnis von 351 Mio Euro. Damit legte das EBITDA gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,8 % zu. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Symrise unverändert einen Umsatzanstieg von 5 bis 7 %.

Im Segment Flavor erzielte der Konzern ein organisches Umsatzwachstum von 3,7 %, was vor allem auf starkes Wachstum in den Regionen Asien/Pazifik und EAME zurückzuführen ist. Der Umsatz des Segments stieg unter Berücksichtigung von Wechselkurseffekten um 5,4 % auf 637 Mio Euro (H1 2018: 605 Mio Euro). Das EBITDA des Segments Flavor stieg im Vergleich zur Vorjahresperiode um 13,6 % auf 144 Mio Euro (H1 2018: 127 Mio Euro).

Noch vor Bekanntgabe der Halbjahreszahlen hatte Symrise einen neuen AR-Chef ernannt. Am Mittwoch wurde Winfried Steeger, 69, der bereits seit 2012 dem Aufsichtsrat angehört, zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der Jurist folgt damit auf Bertelsmann-Chef Thomas Rabe, 54, der das Amt auf eigenen Wunsch niederlegte. Seine Entscheidung stehe im Zusammenhang mit seiner Wahl in den AR von Adidas im Mai. Rabe wird dem AR von Symrise weiterhin angehören.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
23.07.2021

29
/2021

Rudolf-August Oetker

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.07.2021

Neu!
#881

INSIDE Marken-Hitliste: Die Liga des Leidens

Zum Inhalt