Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Rückläufig: Weniger Wein auf der Welt

Der Generaldirektor der Internationalen Organisation für Rebe und Wein (OIV), Jean-Marie Aurand hat gestern in Paris Zahlen für 2016 vorgelegt. Laut Aurand lag die weltweite Weinproduktion bei 267 Millionen Hektoliter, ein Minus von 3% gegenüber 2015. Ausschlaggebend seien vor allem schlechte Wiiterungsverhältnisse in Südamerika gewesen, durch die es "dramatische Rückgänge" gegeben habe.

 

Der Weinkonsum hingegen stieg nach vorläufigen Zahlen um 0,4% auf 242 Millionen Hektoliter.  "Die Vereinigten Staaten von Amerika haben ihren Spitzenplatz beim Verbrauch mit einem Anteil von 13 Prozent gehalten", bilanzierte Aurand. Es folgen Frankreich (11 Prozent), Italien (9 Prozent), Deutschland (8 Prozent) und der wachsende Markt China (7 Prozent).

 

Beim Pro-Kopf-Verbrauch führt Portugal mit 54 Litern. Es folgt Frankreich mit 51,8 Litern. Deutschland kommt mit 29,3 Litern auf Platz acht. Dafür liegt Deutschland mit 14,5 Millionen Hektolitern eingeführtem Wein an der Spitze des Importrankings. Italien hat seinen Rang als weltweit führender Produzent verteidigt.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
18.12.2020

Neu!
#867

Der Fall Rösler: Rewe-Für Sie ohne GFGH-Gewissen

Zum Inhalt