Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Private Equity-Gesellschaft kauft Inbev USA

Mit frischem Geld ins Biergeschäft

Mit frischem Geld ins Biergeschäft

In Nordamerika ist ein neuer Bierplayer entstanden. Die Private-Equity-Firma KPS Capital Partners LP hat letzten Freitag die High Falls Brauerei im Staat New York übernommen. Gleichzeitig wurden von Pernod Ricard die Malzgetränke Seagram's Cooler Escapes und Seagram's Smooth gekauft, die bisher schon von der rund 500.000 hl großen High Falls mitproduziert wurden. Am heutigen Montag konnte KPS schließlich Vollzug für die Übernahme von Inbev USA melden.

Die ebenfalls im Staat New York beheimatete Inbev USA war für den Import von 1,7 Mio hl der kanadischen Inbev-Tochter Labatt's zuständig. Die Importgesellschaft musste auf Druck der amerikanischen Kartellbehörden nach dem Anheuser-Busch/Inbev-Deal abgestoßen werden. Bei KPS werden die Neueinkäufe in einer "North American Breweries" zusammengefasst . KPS-Chefin Raquel Vargas Palmer schwärmt: "This formation gives us an outstanding growth platform in the beer and malt beverage industries that is exceptionally positioned to create value for our investors."

INSIDER unken, dass KPS die auch für weitere Verkäufe zur Verfügung stünde.

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
18.12.2020

Neu!
#867

Der Fall Rösler: Rewe-Für Sie ohne GFGH-Gewissen

Zum Inhalt