Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Prickeln raus bei Laurent-Perrier

Wenig prickelnd ist das erste Halbjahr (Geschäftsjahr 31. März) beim Champagnerhaus Laurent-Perrier verlaufen. Der Umsatz sackte um 26 Prozent auf 85 Millionen Euro ab, der Absatz fiel um 3,6 Prozent. Rückgänge hatten die Franzosen, die ihren zuvor von Henkell & Söhnlein vertriebenen Champagner seit 1. August in Deutschland in Eigenregie vermarkten, kalkuliert. Schließlich hatten sie den Preis für ihren Champagner um 17 Prozent erhöht. Die höheren Preise scheinen die meisten Konsumenten mit Blick auf den vergleichsweise moderaten Mengenrückgang klaglos geschluckt zu haben. Die Franzosen haben es aber beim Preis nicht belassen, sondern gleich noch die Distribution umgestellt und weniger hochwertige Vertriebspartner aussortiert. Die Liebe zu Laurent Perrier scheint im noch exklusiver als geplanten Distributeurkreis erst wachsen zu müssen. (17.11.2008, 15.00 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
09.04.2021

14
/2021

Patrick Hennig

Weiterlesen
Print-Ausgabe
08.04.2021

Neu!
#874

LEH nach der Pandemie: Was die Industrie erwartet

Zum Inhalt