Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Pernod Ricard spart Werbekosten

Von der Krise profitiert der franzöische Spirituosenkonzern Pernod Ricard bei den Werbeausgaben. Aufgrund niedriger Mediakosten - in Großbritannien und USA - wollen die Franzosen ihr Werbebudget im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (30. Juni) entsprechend eindampfen. Im ersten Halbjahr waren die Werbeausgaben noch gestiegen - um 0,5 Prozent auf 17,3 Prozent des Umsatzes. Der Umsatz des Konzerns war in diesem Zeitraum um 5 Prozent, der operative Gewinn um 8 Prozent gestiegen. Pernod-Ricard-Chef Pierre Pringuet hält es für möglich, dass die Einsparungen den Gewinn des zweiten Halbjahres beflügeln können, will sich aber angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Lage noch nicht festlegen. Pernod Ricard, so Pringuet, gibt gemessen am Umsatz weiterhin am meisten Geld für Werbung unter allen Spirituosenanbietern aus. Diageo hatte in der vergangenen Woche bekanntgegeben, von niedrigeren Ausgaben für Fernsehwerbung bereits im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres profitiert zu haben. (23. Februar 2009, 11.11 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.01.2021

03
/2021

Alexander Fitz

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt