Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Keine Öffnungsperspektive für Gastro

Das Kabinett um Regierungschefin Angela Merkel will den allgemeinen Corona-Lockdown in Deutschland bis zu den Osterferien verlängern: „Die bestehenden Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder bleiben weiterhin gültig, sofern dieser Beschluss keine abweichenden Festlegungen trifft. Die Länder werden ihre Landesverordnungen entsprechend anpassen und bis zum 28. März 2021 verlängern", heißt es in der Beschlussvorlage für den morgigen Bund/Länder-Gipfel.

Demnach bleiben Hotels und Restaurants geschlossen und sind damit weiterhin ohne der von u.a. dem Dachverband Dehoga geforderten Öffnungsperspektive. Lediglich die Außengastronomie könnte in einem 4. Öffnungsschritt geöffnet werden, die Öffnungen von Hotels und Gastronomie sollen bei den nächsten Bund/Länder-Beratungen am 24. März 2021 thematisiert werden.

„Das ist das Gegenteil von einer Öffnungsstrategie“, kritisiert Dehoga-Präsident Guido Zöllick und appelliert eindringlich an die Politik: „Wir erwarten, dass die Bundesregierung und die zuständigen Ministerpräsidenten und Ministerpräsidentinnen der Länder alles dafür tun, dass unsere Betriebe keinen Tag länger als gesundheitspolitisch geboten geschlossen bleiben.“

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
16.04.2021

15
/2021

Holger Eichele

Weiterlesen
Print-Ausgabe
08.04.2021

Neu!
#874

LEH nach der Pandemie: Was die Industrie erwartet

Zum Inhalt