Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Kauzen stieglt nach

Wenige Tage nachdem sich die Salzburger Stiegl-Brauerei dafür rühmte, als erste Brauerei Österreichs Flaschen-Etiketten aus 100% Recycling-Papier zu verwenden, zieht nun die Ochsenfurther Kauzen Bräu nach. "Wir sind die erste Brauerei Deutschlands, die ab sofort nur noch Etiketten aus 100 % Recyclingpapier verwendet. Das bedeutet: 26 % geringeren CO₂ Fußabdruck, 50 % Wassereinsparung bei der Herstellung der Etiketten und zertifizierte Cradle to Cradle-Druckfarben", gab die Brauerei jetzt via Facebook bekannt. Im Laufe der nächsten Wochen sollen die neuen Etiketten in den Markt kommen.

Im Wortlaut liest sich das genauso wie bei Stiegl. Dort soll das eingesetzte Etiketten-Papier noch heuer Cradle to Cradle (C2C)-zertifiziert werden. Die Druckfarben seien bereits C2C-zertifiert, heißt es, sie enthielten keine toxischen Chemikalien und seien bio-kompatibel bzw. kompostierbar. Das Prinzip Cradle to Cradle steht für eine durchgängige Kreislaufwirtschaft und wurde Ende der 1990er-Jahre u.a. von dem deutschen Chemiker Michael Braungart entwickelt.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.10.2021

42
/2021

Lisa Rödig

Weiterlesen
Print-Ausgabe
21.10.2021

Neu!
#888

Fassbiererhöhung: Rampenpreise nur für Dumme

Zum Inhalt