Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Hawesko-Holding schiebt sich zu Jahresende an

Hawesko-Vorstandschef hofft auf 19 Mio

Hawesko-Vorstandschef hofft auf 19 Mio

Die in 2008 rund 339 Mio Euro Umsatz große Hamburger Hawesko-Holding (die sich u.a. im Mai dieses Jahres exklusiv den Vertrieb von Catena und Alamos-Weinen sicherte) hat im dritten Quartal 2009 mit 75,0 Millionen Euro 7 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahreszeitraum. 1,6 Prozentpunkte gehen allerdings auch auf den Zukauf der Schweizer GlobalWine AG zurück. Bei der Kette Jacques' Wein-Depot liefen die Geschäft demnach vorzüglich - sie verzeichnete einen Umsatzanstieg um 7,7 Prozent. Auch das Geschäft beim Versandhandel mit dem Hanseatischen Wein- und Sekt-Kontor brummte offenbar. Im Großhandelssegment schwächelte der Konzern; hier gab es trotz des Zukaufs von GlobalWine einen Umsatzrückgang von 3,6 Prozent. Der operative Gewinn steig leicht auf 2,9 Millionen Euro. Wegen Sondereffekten im Vorjahreszeitraum, so der Bericht, sei der Überschuss von 0,5 Millionen Euro auf 1,9 Millionen Euro gestiegen. Für das laufende Geschäftsjahr wollte der Vorstand keine endgültige Progrnose angeben, sieht aber beim EBIT "nach wie vor die realistische Chance, das zweitbeste operative Ergebnis in der Geschichte des Unternehmens zu erreichen, d.h. mehr als 19 Mio. Euro."(02.10.2009, 17:01 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt