Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Gericht: Neumarkter Biowasser so nicht marktfähig

Der Neumarkter "Lammsbräu"-Chef Franz Ehrnsperger wird aller Voraussicht nach sein "BioKristall"-Wasser nicht weiter mit der bisherigen Etikettierung verkaufen dürfen. Bei einem Zivilprozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth, den die Bad Homburger Wettbewerbszentrale gegen den Bio-Brauer aus der Oberpfalz initiiert hatte, machte der Richter deutlich, dass ihm das Bio-Logo auf Ehrnspergers Wasserflaschen nicht gefällt - zu große Verwechslungsgefahr mit den offiziellen Bio-Logos. Außerdem, so der Richter, sei jedes natürliche Mineralwasser frei von Zusatzstoffen und damit im Volksverständnis sowieso "Bio" - weshalb er zum Zwecke einer gütlichen Einigung vorschlug, Ehrsperger möge bis zum 15. Dezember seine "Bio"-Logos auf den Wasserflaschen überarbeiten und den Vermerk "Natürliches Mineralwasser" auf das Vorder-Etikett drucken.

Ehrnsperger könnte aber auch gezwungen werden, darauf hinzuweisen, woher er sein Bio-Logo eigentlich hat: Die Zertifizierung seines Bio-Wassers übernahm seinerzeit das Nürnberger Institut BCS Öko-Garantie GmbH, der Kriterien- Katalog kommt von der Qualitätsgemeinschaft Biomineralwasser e.V..  Gründungsmitglieder waren dort neben BCS-Manager und -Zertifikator Tobias Fischer sowie dem norddeutschen Groß-Verleger Oliver Nordmann auch  - Vertreter der Familien Ehrnsperger selbst.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
22.01.2021

03
/2021

Alexander Fitz

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt