Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Freixenet ohne Momm

Dr. Hans-Joachim Momm, seit 31 Jahren Geschäftsführer der Freixenet GmbH, Mainz, verabschiedet sich Ende des Monats in den Ruhestand. Momm etablierte Cava als Kategorie im LEH. Freixenet stieg mit eigener Marketing- und Vertriebseinheit unter Momms Ägide zu einem der großen Player im deutschen LEH auf. Dazu war Momm in 40 Exportmärkten in Osteuropa und Zentralasien für das internationale Sekt- und Weinportfolio des katalonischen Cava-Herstellers verantwortlich.

Sein Abschied kommt zu einem passenden Zeitpunkt. Mitte März hatten die Katalanen 50,67 Prozent der Anteile und Stimmrechte an der Freixenet S.A. an die Oetker-Tochter Henkell International GmbH verkauft. Der Deal muss von der EU-Wettbewerbsbehörde noch freigegeben werden. Laut Recherchen der Weinwirtschaft ist in der Anmeldung ist nicht mehr von einer Übernahme von Anteilen die Rede, sondern von der "Kontrolle über die Gesamtheit von Freixenet". Die EU-Kommission wolle die Entscheidung voraussichtlich am 27. Juli 2018 bekannt geben.

Im vergangenen Jahr war Freixenet in Deutschland noch zur weitgrößten Sektmarke hinter Rotkäppchen  aufgestiegen, wofür Marktbeobachter eine laxe Preispolitik Freixenets verantwortlich machen. Momm hatte die Braut noch schick gemacht. Nun überlässt er Henkell das Feld.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
16.08.2019

08
/2019

Will Shu

Weiterlesen
Print-Ausgabe
02.08.2019

Neu!
#832

W. Heinrich: Verlorene Option für Trinks und DGL

Zum Inhalt