Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Fettes Plus: Oktober versöhnt Brauer

Zwei Werktage mehr bescheren den deutschen Brauern im Oktober ein dickes Plus beim Absatz: Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch vormittag mitteilte, verkauften die Brauer im Vergleich zum Vorjahresmonat satte 6,5 % Prozent Bier mehr (auf 7.777.145 hl) - mit einem Plus vob 5,1 % auf 6.558.079 hl bei (versteuerten) Inlandsabsatz und einem sehr dicken Zuwachs von 14,8 % auf 1.219.066 hl beim Export (dabei 23,5 % in Nicht-EU-Länder).

 

Aufgelaufen von Januar bis Oktober reduziert sich das erwartete Absatz-Minus damit auf 0,9 % (bei einer Menge von 82.190.421 hl) - im Inland sind es glatt - 1,0 % oder bislang 68.802.658 hl. Nicht enthalten sind in diesen Zahlen wie immer die alkoholfreien Biere. Bei den Biermischgetränken geht es nach dem Vormonats-Minus (- 3 %) wieder nach oben: Im Oktober waren es noch 7,2 % mehr Absatz (oder 237.623 hl), aufgelaufen seit Jahresbeginn sind es jetzt 14,3 %.

 

Die Erholung tut den Brauern gut, nachdem die Zahlen im September nicht gerade rosig waren: Wegen der beiden fehlenden Werktage und einem guten Vorjahresmonat fiel der Vergleich mit September 2011 schlimm aus - es gab ein Minus von 9,8 % im Inland (auf nur noch 6.290.188 hl) und ein noch dickeres Minus beim Export-Absatz (- 12 %). Diesmal sind die Zahlen auch relativ gerechnet positiver: Schon der Oktober 2011 lag mit einem Plus von damals 3,6 % deutlich vor dem Oktober 2010. Mehr Bier verkauften die deutschen Brauer zuletzt im Oktober 2008 (7.975.108 hl).

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
18.06.2021

24
/2021

Andreas Brügel

Weiterlesen
Print-Ausgabe
17.06.2021

Neu!
#879

Ex-Deutschland-Chef M. Honold: Nestlés langes Leiden

Zum Inhalt