Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Diageo II: Prescht vor

Diageo will wieder zuschlagen und prescht frech vor. Laut der für die Verbreitung solcher Meldungen gerne genutzten Nachrichtenagentur Bloomberg, die sich auf Insider beruft, will sich der weltweit größte Spirituosenkonzern mit Hilfe von Investmentbankern aus den Häusern Goldman und HSBC  die Tequila-Marke Jose Cuervo einverleiben, die auf 2,25 Mrd. Euro taxiert wird. Die Marke gehört einer mexikanischen Familie mit dem unmexikanischen Namen Beckmann. Die Beckmanns haben die internationalen Vertriebsrechte (die Welt mit Ausnahme von Mexiko) von Jose Cuervo schon lange in die Hände von Diageo gelegt. Der Vertrag läuft im kommenden Jahr aus. Diageo hätte ein Vorkaufsrecht. Hätte. Das wird nun von den Vertriebsrechteinhabern getestet. Denn es ist alles andere als  gewiss, dass die Beckmanns überhaupt gewillt sind zu verkaufen. Goldmann, HSBC und Diageo schweigen - bei offiziellen Anfragen.

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt