Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Bierschwund im ersten Quartal nun auch offiziell

Was die Branche ohnehin schon ahnte, hat nun auch das Statistische Bundesamt hochoffiziell bestätigt: In den ersten drei Monaten dieses Jahres ging beim Bier gar nichts mehr. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ging der Bierkonsum in den Monaten Januar bis März 2009 um satte 6,8 Prozent zurück. In dieser Zeit wurden nur 20,7 Millionen Hektoliter Bier verkauft, der Absatz von Biermixgetränken sank im selben Zeitraum sogar um 9,6 Prozent auf 0,7 Millionen Hektoliter. Allein 86,3 Prozent des gesamten Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert, was einen Rückgang von 6,3 Prozent auf 17,8 Millionen Hektoliter entspricht. Steuerfrei wurden 2,8 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt, wovon 12,5 Prozent in EU-Länder gingen.

Bei vielen Brauern weisen die Zahlen für den März, isoliert betrachtet, aber schon wieder nach oben; mit dem warmen Oster-April hat sich für die meisten Hersteller die Lage wieder deutlich entspannt. (30.04.2009, 10:11 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
18.06.2021

24
/2021

Andreas Brügel

Weiterlesen
Print-Ausgabe
17.06.2021

Neu!
#879

Ex-Deutschland-Chef M. Honold: Nestlés langes Leiden

Zum Inhalt