Noch kein Insider?

Jetzt inside abonnieren

Auf der folgenden Seite erfahren Sie alles über unsere Anmelde-Optionen.
Bei Abschluss eines Abos werden Inside Web News sofort für Sie freigeschaltet. Auf Wunsch erhalten sie die Top-News der Branche auch kostenlos als SMS aufs Handy.

Mehr erfahren und Insider werden!

Weiter

Berentzen mit 22,5 Mio Verlust

Berentzens neuer Boss Stefan Blaschak hat nichts Gutes zu melden: 22,5 Mio Euro Verlust fuhren die Haselünner 2008 ein in ihre Scheuer. Die Dividende: gestrichen. In dem fetten Minus sind Einmalbelastungen von 14 Mio Euro enthalten, laut Blaschak wegen der Ausgliederung des Vertriebs und dem Aus für die Spirituosen-Produktion in Haselünne. Außerdem hat Blaschak noch etliche Abfindungen zahlen müssen, wobei die gemessen an Betriebszugehörigkeitszeiten und Pensionsansprüchen ausgesprochen mager ausfielen. Aufkeimende Proteste sollen laut INSIDERN mit der Durchforstung von Spesenrechnungen besänftigt worden sein. So tief der neue Berentzen-Anführer auch im Dreck steht - für 2009 verspricht auch er in seinem ersten Jahr "nach der Restrukturierung" baldige Besserung. Da wird der erstmals zur Prognose verdammte Blaschak ganz prosaisch - er hält "ein Ergebnis im Bereich der operativen Gewinnschwelle" für möglich. (26. April 2009, 17.57 Uhr)

 

Artikel Teilen:

Kopf der Woche
15.01.2021

02
/2021

Markus Stodden

Weiterlesen
Print-Ausgabe
15.01.2021

Neu!
#868

INSIDE-Marken-Hitliste: Impfstoff alkoholfrei

Zum Inhalt